KHD-Übung 01.09.2018 – 06.09.2018!

Am heutigen Samstag, den 01.09.2018 fand im Raum Hainburg an der Donau eine Katastrophenschutzübung des KHD-Zuges 4/15 NK statt.

Die FF Breitenau nahm mit einem Fahrzeug und 2 Mann teil.

Um 6 Uhr in der Früh war Treffpunkt im Feuerwehrhaus in Neunkirchen. Nach der Befehlsausgabe setzte sich der Zug Richtung Hainburg in Bewegung.

Nach der Ankunft in Hainburg wurde uns durch BSB (Bezirkssachbearbeitet) Dietmar Gneist, welcher der Zugskommandant des KHD-Zuges 4/15 ist, die Lage erklärt. Im Stationsbetrieb ging es mit der Übung los.

Erste Aufgabe war es, einen Waldbrand neben der Donau vom Wasser aus zu bekämpfen. Nach Einweisung durch die ortsansässigen Feuerwehren in das richtige Verhalten auf den Booten ging es mit der Beladung los.

Mit Hilfe unserer Tragkraftspritze wurde aus der Donau die Wasserversorgung sichergestellt.

Am Arbeitsboot wurde eine zweite Tragkraftspritze in Stellung gebracht und damit wurde mit einem aufgebauten Wasserwerfer ebenfalls die Brandbekämpfung durchgeführt.

  

Nach Abschluss der Station ging es zurück zur Anlegestelle, wo wir zur Hilfeleistung nach einem Bootsunfall abkommandiert worden sind (die Medien berichteten ausführlich).

Nach einem vorzüglichen Mittagsessen durch den Versorgungszug 15 und einer Besprechung im geschlossenen Zug wurde einstimmig beschlossen, die Übung auf Grund der Ereignisse abzubrechen und die Heimreise anzutreten.

Im Feuerwehrhaus Neunkirchen angekommen, bestand noch die Möglichkeit, die Ereignisse des Tages mit einem Feuerwehr-Peer zu besprechen.