Brandübung in der Volksschule

Am 07.06.2019 fand in der Volksschule Breitenau eine Brandübung statt.

Übungsannahme war ein Brand im Lehrmittelzimmer, welcher bereits auf Teile des Dachstuhles übergegegriffen hatte. Durch die starke Rauchentwicklung im Stiegenhaus, war einer Lehrerin, sieben Schülern und dem Schulwart der Fluchtweg versperrt.

Nach dem Eintreffen wurde dem Einsatzleiter von einem Passanten (Bürgermeister Maier) die Lage geschildert. Unverzüglich wurden zwei Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung bzw. Personenrettung in die Schule geschickt.
Nach kurzer Zeit konnten die ersten Schüler und der Schulwart (GGR Kwas) gerettet werden.
Fünf Schüler mussten mittels einer Leiter ins Freie gebracht werden. Als Letzte wurde die Lehrerin (GGR Schön) mit einer Fluchthaube über das Stiegenhaus aus der Schule gebracht.

Nach einer Stunde wurde das Übungsziel erreicht. Wir bedanken uns bei Bürgermeister Reg.R. Helmut Maier und den geschäftsführenden Gemeinderäten Elke Schön und Robert Kwas für die Opferdarstellung bzw. bei den Feuerwehrjugendmitgliedern Anna, Teresa, Lisa, Justin, Tobias, Thomas und Kevin, welche sich als Schüler retten ließen.