Jahresmitgliederversammlung 2018

Pünktlich um 16.00 Uhr eröffnete HBI Klaus Buchegger die Versammlung und konnte Bgm. RegR Helmut Maier, Vbgm. KR Otto Bauer, GFGR Robert Kwas sowie eine große Schar an Kameraden der FF Breitenau begrüßen.

Nach dem Totengedenken folgten die Berichte der Beauftragten, Chargen und Sachbearbeitern. VI Bernhard Lechner berichtete über die Finanzgebarung der Wehr. Die Kassa wurde von den Kameraden OFM Manuel Schreiner und FM Holger Reinhalter überprüft und für in Ordnung befunden. Die Entlastung des Kassiers erfolgte per Handzeichen.

VI Bernhard Lechner übernahm aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalles den Bericht über die Ausbildung 2017 sowie den Ausbildungsplan 2018. Zeugmeister OFM Christoph Schärf zeigte in seinem Bericht über eine rege Tätigkeit im Sachgebiet.
Fahrmeister LM Rainer Berger, SB Christoph Sämann sowie SB Dominik Dorfleitner berichteten aus ihren Sachgebieten. Wettkampfleiter Christian Kager berichtete über die Leistungen der Wettkampfgruppe im abgelaufenen Jahr. Jugendbetreuer ASB Jürgen Piringer konnte über eine Vielzahl von Tätigkeiten im Bereich Feuerwehrjugend berichten. HLM Bernd Wagner sprach über die Tätigkeit im FMD sowie im Bereich der Schadstoffgruppe Neunkirchen.

Kommandant HBI Klaus Buchegger sprach in seinem Bericht über das abgelaufene Jahr, punkto Einsatz, Ausbildung und verschiedene Tätigkeiten.
In seiner Funktion als Unterabschnittskommandant sprach Kdt. HBI Klaus Buchegger über verstärkte Zusammenarbeit im UA in den Bereichen Einsätze, der Atemschutzuntersuchungen und der verschiedenen Ausbildungen.

Anschließend wurden unsere Kameraden Nico Berger zum Feuerwehrmann, Markus Kornfeld zum Oberfeuerwehrmann, Dominik Dorfleitner und Christoph Schärf zum Löschmeister befördert.

Bgm. Helmut Maier sprach in seinem Bericht vom hohen Niveau der Ausbildung und hohen Aktivitätslevel in der Feuerwehr Breitenau und wünschte wenige Einsatz und ein unfallfreies Jahr 2018.

Seitens des Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommandos überbrachte VI Bernhard Lechner den Dank für die gute Zusammenarbeit und dankte allen Kameraden für ihren Einsatz. Er informierte über Neuerungen im Bereich Atemschutz und Ausbildung.

Kdt. HBI Klaus Buchegger schloss nach dem Punkt „Allfälliges“ die Sitzung um 17:30 Uhr.