Brandübung 17.07.2020

Am Freitag, den 17.07.2020 fand eine Gesamtübung statt. Übungsannahme war ein Brand in einer Scheune.

Durch Schweißarbeiten an einem Anhänger geriet der Schuppen in Brand und es wurden drei Personen vermisst. Nach dem Eintreffen und Rücksprache mit dem Besitzer wurde umgehend mit der Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz begonnen.

Weiters ist eine Gasflasche mit zwei C-Rohren gekühlt geworden. Die Wasserversorgung wurde mittels Hydranten von Pumpe Breitenau sichergestellt.

Nach ca. 45 Minuten konnte vom Übungsleiter Brandaus gemeldet werden.

Fotos: ASB Sämann/ SB Schreiner